news

Hamburger Hafenbetreiber HHLA profitiert von Containertransport

©BLD-Online

Hamburg - Der Hamburger Hafenbetreiber HHLA ist trotz der anhaltenden Einflüsse der Coronapandemie gut ins neue Jahr gestartet. Zur positiven Geschäftsentwicklung haben hohe Lagergelderlöse infolge anhaltender Schiffsverspätungen sowie ein starker Anstieg der Containertransportmengen beigetragen. Das teilte HHLA am Mittwoch in Hamburg mit. Demnach stiegen im ersten Quartal die Erlöse leicht um knapp 4 Prozent auf 348,7 Mio. Euro an.

 Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen verbesserte sich innerhalb eines Jahres um mehr als ein Viertel auf 46,3 Mio.Euro. Der Konzerngewinn nach Minderheiten legte mehr als eine Verdoppelung hin und stieg auf 21,3 Mio. Euro. Die Prognose bestätigte der Konzern. Für 2021 rechnet HHLA mit einem moderaten Umsatzanstieg. (Schluss) phs/cs (APA/dpa).

Liebes Mitglied,

herzlich willkommen auf unserer neuen Homepage.
Aus Sicherheitsgründen bitten wir alle registrierten Mitglieder ein neues Passwort für den internen Bereich zu hinterlegen. Geben Sie hierfür bitte Ihre E-Mail Adresse, mit der Sie bei uns registriert sind, in das hierfür vorgesehene Feld ein. Sie erhalten eine neue E-Mail mit Ihrem Aktivierungslink. Klicken Sie den im E-Mail angeführten Link an um ein neues Passwort zu hinterlegen. Die Aktualisierung des Passwortes ist nur einmal nötig.
Bei Problemen oder Fragen stehen wir Ihnen unter zv@spediteure-logistik.at oder unter +43 (0)1 512 35 38 0 zur Verfügung.