news

Lufthansa verzeichnet boomendes Frachtgeschäft

©APA/dpa/Andreas Arnold

Frankfurt - Lufthansa-Chef Carsten Spohr sieht für den von der Coronakrise hart getroffenen Konzern dank eines boomenden Luftfrachtgeschäfts wieder Licht am Horizont. Die positivsten Nachrichten für den Konzern in den letzten Wochen kämen von der Luftfrachttochter, sagte der Konzernchef. "Sie wird dieses Jahr über eine Milliarde Gewinn beisteuern", sagte er. Dies werde "mit ganz hoher Wahrscheinlichkeit" erreicht. 

Die globalen Lieferketten seien in Folge der Coronakrise absolut aus dem Takt geraten, führte der Airline-Chef im Internationalen Club Frankfurter Wirtschaftsjournalisten (ICFW) aus. "Das ist das ideale Geschäft bei der Luftfracht." Diese werde immer dann gebraucht, wenn Werttransporte per Schiff oder per Bahn nicht schnell genug seien. Große Kunden seien die Autoindustrie, aber auch Pharmaprodukte und medizinische Produkte seien gefragt. Zudem spiele der Onlinehandel eine wichtige Rolle. "Wir sind mehr oder weniger global ausverkauft in der Luftfracht", sagte Spohr. Dabei habe der Konzern auch kürzere Strecken im Blick. "Wir haben jetzt gerade entschieden, ins Kurzstreckengeschäft einzusteigen", sagte Spohr. tha (APA/ag/dpa).

 

Liebes Mitglied,

herzlich willkommen auf unserer neuen Homepage.
Aus Sicherheitsgründen bitten wir alle registrierten Mitglieder ein neues Passwort für den internen Bereich zu hinterlegen. Geben Sie hierfür bitte Ihre E-Mail Adresse, mit der Sie bei uns registriert sind, in das hierfür vorgesehene Feld ein. Sie erhalten eine neue E-Mail mit Ihrem Aktivierungslink. Klicken Sie den im E-Mail angeführten Link an um ein neues Passwort zu hinterlegen. Die Aktualisierung des Passwortes ist nur einmal nötig.
Bei Problemen oder Fragen stehen wir Ihnen unter zv@spediteure-logistik.at oder unter +43 (0)1 512 35 38 0 zur Verfügung.