Österreich – Mautsätze 2019 rechtsgültig veröffentlicht
news

Österreich – Mautsätze 2019 rechtsgültig veröffentlicht

©BLD Online_kapsch

Am 11. Dezember 2018 wurde die Mauttarif-Verordnung 2018, die die Mautsätze 2019 regelt, rechtsgültig im Bundesgesetzblatt veröffentlicht.

Die Mauterhöhung ist je Achsen-Klasse und EURO-Motorenklasse unterschiedlich, da verschiedene Hebelsätze für die Basis-Infrastrukturkosten, die Luftverschmutzung und die Lärmbelastung verrechnet werden.

Bei den externen Kosten für Luftverschmutzung erfolgt eine stufenweise Einführung für EURO-VI-Fahrzeuge. Das bedeutet: für das Jahr 2019 werden für EURO-VI-Fahrzeuge 40 Prozent dieser externen Kosten berechnet. Ab 2020 kommen diese vollumfänglich zu tragen.

Fahrzeuge mit E-Antrieb/Wasserstoff werden wie EURO VI-Fahrzeuge behandelt, allerdings ohne die Belastung der Kosten für Luftverschmutzung.

Die Mauterhöhung für EURO VI – Fahrzeuge beträgt zwischen 3,59 % und 3,98 %.

Die Mautklasse für E-Antrieb/Wasserstoff wird erstmalig erfasst.

Die Mautklassen EEV – bis EURO 0 werden um ca. 2 % erhöht.

Die Kosten der Lärmbelastung werden am Tag (5 Uhr bis 22 Uhr) und in der Nacht (22 Uhr bis 5 Uhr) verschieden hoch angesetzt.

Den Text der neuen Mauttarifverordnung und die Aufstellung der neuen Mautsätze können Sie nachstehend herunterladen.

Text Mauttarif-Verordnung 2018

Mauttarif-Vergleich 2018-2019

Liebes Mitglied,

herzlich willkommen auf unserer neuen Homepage.
Aus Sicherheitsgründen bitten wir alle registrierten Mitglieder ein neues Passwort für den internen Bereich zu hinterlegen. Geben Sie hierfür bitte Ihre E-Mail Adresse, mit der Sie bei uns registriert sind, in das hierfür vorgesehene Feld ein. Sie erhalten eine neue E-Mail mit Ihrem Aktivierungslink. Klicken Sie den im E-Mail angeführten Link an um ein neues Passwort zu hinterlegen. Die Aktualisierung des Passwortes ist nur einmal nötig.
Bei Problemen oder Fragen stehen wir Ihnen unter zv@spediteure-logistik.at oder unter +43 (0)1 512 35 38 0 zur Verfügung.